Karl Josef Gruber aus Cappel
30.08.2012 - 19:07:33
Sehr geehrter Herr Schaaf,
vielen Dank für die sehr informative Homepage über Buchenau, durch die ich meine zukünftige Gemeinde ein wenig besser kennen lernen kann. Ich denke, wir lernen uns kennen, wenn ich dann meinen Dienst antrete.
Eine Anmerkung inhaltlicher Natur möchte ich anbringen: Auf der Seite über die Evangelische Kirche steht der Satz "das Kirchspiel Buchenau existiert nicht mehr". Das ist so nicht richtig. Die Ev. Kirchengemeinde Buchenau mit den weiteren Kirchen in Bodes und Erdmannrode bleibt in ihrem bisherigen Umfang bestehen. Daran ändert sich vorerst nichts, auch wenn der für die Ev. Kirchengemeinde Buchenau zuständige Pfarrer nun in Eiterfeld und nicht mehr in Buchenau wohnen wird.
Im neuen Kirchspiel Vorderrhön bleibt die Ev. Kirchengemeinde Buchenau eine eigenständige Kirchengemeinde. Jedenfalls ist derzeit nichts anderes vorgesehen und wird auch von mir nicht angestrebt. Welche Veränderungen in der weiteren Zeit notwendig werden, werden wir sehen und hoffentlich gut gestalten.
Viele Grüße nach Buchenau,
K.J.Gruber (zurzeit noch Pfarrer in Marburg-Cappel)
Kommentar
Danke für Ihren Eintrag. Ich werde mich mit Ihnen in Verbindung setzen.
Jens Schubert aus Buchenau
22.05.2012 - 20:39:26
Test-Eintrag
Kommentar
Danke Jens, für deinen Test-Eintreag
Peter Schaaf aus Buchenau
21.05.2012 - 20:36:13
Weiterer Testeintrag nach Umstellung auf CMS.
Peter Schaaf, Webmaster
Peter Schaaf aus Buchenau
21.05.2012 - 19:45:54
Testeintrrag nach Umstellung auf CMS-System.
Peter Schaaf
Webmaster
Otto Kilpert aus Grevenstein
01.03.2012 - 23:32:59
Danke an den Webmaster,
Peter Schaaf, der mir zwei Fotos - Kleinschnittger 50er Jahre -
für die Kleinschnittger Homepage per E-mail übersandt hat.
Nochmals herzlichen Dank von

Otto Kilpert
Jens Schubert aus Buchenau
17.02.2011 - 10:24:14
Schöne Übersicht über vergangene und gegenwärtige Bauwerke in unserem schönen Dorf.
kris empting aus singen am hohentwiel
04.01.2011 - 22:21:10
wir haben gerade mit einer größeren gruppe den jahreswechsel im schenck-schloss zelebriert. herr göbel war so nett, uns eine kleine führung durch buchenau zu geben mit allerlei interessantem rund um die drei schlösser und ihre geschichte(n). es blutet mir das herz, wenn ich sehe, wie die beiden unteren gebäude verkommen - wegen eines erbstreits!! umso mehr freue ich mich über ihre website, wo ich u.a. lesen kann, dass sie ganz ähnlich denken wie ich! sehr schön gemacht! ich hoffe sehr, dass sich noch ein paar mehr interessierte zusammentun und die umfangreiche buchenau-geschichte möglichste vollständig schriftlich niederlegen, damit sie einerseits nicht verloren geht und damit auch außenstehende einblick nehmen können.
eine frage habe ich noch: ich habe anfang der 60er in einem kinderheim in st.peter-ording ferien gemacht und hatte dort einen mark von seckendorff in meinem schlafsaal. er müsste heute ca. mitte 50 sein. sagt ihnen der name etwas?

ich wünsche ihnen alles gute und weiterhin viele informative informanten! ;-)
kris empting
Kommentar
Hallo Herr Empting, danke für Ihren GB-Eintrag. Ich werde mich mit Ihnen in Kürze in Verbindung setzen. Herzliche Grüße aus Buchenau Peter Schaaf
Ullrich, Bernd-Günter aus Urenkel von Pfr. Bode
22.12.2010 - 01:25:16
Mein Urgroßvater Bode war 48 Jahre lang Pfarrer in Buchenau. Ich dachte, das sei besonders lang gewesen: Irrtum, dasmals gab es noch keine"Rente mit 67" Meine Großmutter hat in ihren Erinnerungen an ihre Kindheit im Pfarrhaus zu Buchenau viel berichtet. Aus mündlicher Überlieferung weiß ich, dass mein Urgroßvater Bode oft Streitigkeiten zwischen den Adeligen
im Ort schlichten sollte. Einmal äußerte er: Bedenken sie doch, es sind halt Adelige! Darauf erleichertete Antwort: Da haben sie recht, Herr Pfarrer! - Was sag´ ich denn, ich bin ja selbst adelig...
Ich beabeitete zur Zeit den Nachlass meiner Großmutter Elisabeth Kannegießer geb. Bode (Ihr Mann Ulrich Kannegießer war Vikar bei Pfr.Bode und musste nach Verlobung mit seiner Tochter Elisabeth das Vikariat wechseln. Bernd-Günter Ullrich, 34132 Kassel
Ulrich Breckheimer aus Berlin
16.11.2010 - 22:17:56
Hallo Herr Schaaf - ich habe heute im Hessischen Fernsehen den Film über die Schlösser im Fuldaer Raum gesehen und mich besonders
über die Bilder vom Schenck-Schloss und vom Generals- und Försterhaus gefreut.
Ich bin von 1960 - 1963 im Generalshaus (die Klasse mit dem historischen Vorbau)zur Schule gegangen und habe im Försterhaus in den
beiden Räumen zur Straße gewohnt. Auch das Dorf mit "Becker" und "Fuhrmann" war mir 3 Jahre "Heimat".
Herzliche Grüße aus Berlin - Ulrich Breckheimer
britta Schweinsberg aus Hamburg
16.08.2010 - 14:55:26
Tolle seite,nun weiß ich also wo der Name Schweinsberg herkommt und möchte im nächsten Jahr gerne persönlich alles mal anschauen.
vielen dank