Hessischer Denkmalschutzpreis 2006 geht nach Buchenau!

Alljährlich wird vom Land Hessen ein Denkmalschutzpreis verliehen. Dieser Preis geht jeweils an Personen, Vereine oder Einrichtungen, die sich in besonderer Weise um die Denkmalpflege verdient gemacht haben (Bodendenkmale, Gebäude, Brauchtum etc.). Die Finanzierung dieses Preises geschieht durch die Einnahmen des Rubbel-Loses der Hessischen Lotto-Gesellschaft.

Im Jahr 2006 ging dieser Preis erfreulicherweise nach Buchenau.

Die mehrjährigen Arbeiten von Ulrika und Rolf Hurna haben sich gelohnt. Für die Restau- rierung des Doppelhauses Hermann-Lietz-Straße Nr.7, ehemals Kaufhaus Baumgardt, erhielten sie den diesjährigen Preis des Landes Hessen. In einem Artikel des Lotto-Magazins “Glück” wird die Arbeit der beiden Buchenauer entsprechend gewürdigt.

Zeitungsauschnitt über die Preisverleihung

Wir freuen uns natürlich mit der Familie Hurna über die Preisverleihung und wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg mit dem Betrieb des Cafes “Ritterstube”, das sie in dem renovierten Fachwerkhaus eingerichtet haben.

Ab sofort bezeugt das Schild an der Fassade der “Ritterstube” den Erhalt des Denkmalschutzpreises 2006.
Schild